WIE KATER ZORBAS DER KLEINEN MÖWE DAS FLIEGEN BEIBRACHTE

 

FIGURENTHEATER HAND IM GLÜCK

 

Nach dem Kinderbuch von Luis Sepúlveda.

Ein Figurentheater über das Flügge-Werden und das Über-sich-Hinauswachsen. Ab 4 Jahren. 

 

Mit von Öl verschmiertem Gefieder fliegt die Möwe Kengah übers Meer und landet mit letzter Kraft im Hafenviertel einer grossen Stadt, direkt neben dem dösenden Kater Zorbas.

Diesem ringt sie das Versprechen ab, ihr letztes Ei auszubrüten, dem Küken gut zu schauen und ihm das Fliegen beizubringen; dann legt sie ihr blau gesprenkeltes Ei und stirbt. Der Kater nimmt die anspruchsvolle Aufgabe ernst, denn versprochen ist versprochen. Mit Hilfe seiner Katzenfreunde beschützt Zorbas sein Findelkind vor den Gefahren, die im Hafenviertel lauern. Als die Möwe alt genug ist, in die weite Welt zu fliegen, stellt sich die grosse Frage: Wie nur bringt ein Kater einer Möwe das Fliegen bei?

 

 

Spiel/Musik: Madlen Arnold, Maurice Berthele, Benno Muheim

Figuren: Anna Nauer

Inszenierung: Jürg Schneckenburger 

Ausstattung: Bernadette Meier

Coaching Figurenspiel: Nina Knecht

 

Eine Koproduktion mit dem Theater Stadelhofen

 

Theaterpädagogisches Begleitmaterial für Lehrpersonen

Schulvorstellungen Theaterfunken:
Dienstag, 13. Nov. 2018, 09:00.
 Anmeldung

Dienstag, 13. Nov. 2018, 10:30. - Ausverkauft!

Mittwoch, 14. Nov. 2018, 10:00. Ausverkauft! 

Roter Teppich Dienstag, 23. Okt. 2018, 18:00. Anmeldung

© 2014 by Fabrikpalast